panelarrow

Smart Solutions

Trade mit uns!

IQ Option

IQ Option ist ein in Zypern ansässiger Broker, der seit dem Jahr 2013 auf dem Markt ist. Er unterliegt der Regulierung durch die staatliche Aufsichtsbehörde CySEC. Mit insgesamt vier verschiedenen Arten von Optionen für unterschiedlichste Basiswerte und mit einer großen Auswahl an Laufzeiten spricht der Broker Trader mit sehr heterogenen Anlagestrategien an. Das Demokonto ist kostenfrei und kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Der Broker sagt eine Rendite von bis zu 92 Prozent zu. Der Handel läuft über eine zuverlässige und ausgereifte Handelsplattform, auch mobiles Trading ist möglich. Der Kundenservice wird als schnell und kompetent bewertet. Diese Kombination macht den Onlinebroker als solide Empfehlung für Anfänger und Profis.

Ein breites Angebot für individuelle Anlagen

Der zypriotische Broker bietet Call- und Put-Optionen sowie Turbo-Optionen an. Somit kann der Anleger auf steigende und auf fallende Kurse wetten. Mit insgesamt 78 Basiswerten, 49 Aktien, sechs Indizes, 22 Währungspaaren und einem Rohstoff ist das Angebot recht heterogen und weit gefächert. Zu den Aktien gehören auch mehrere Bankentitel, was bei anderen Brokern häufig nicht üblich ist. Die Laufzeiten betragen 30 Sekunden, 60 Sekunden, zwei oder fünf Minuten. Alternativ können Laufzeiten über mehrere Wochen gewählt werden. Das Angebot ist offenbar für die breite Masse an Tradern zugeschnitten, man möchte also Händler mit sehr unterschiedlichen Anlagezielen ansprechen. Mit einer überdurchschnittlich hohen Rendite von bis zu 92 Prozent ist der Broker gut aufgestellt für ambitionierte Trader, die aufgrund ihrer fundierten Marktkenntnis im großen Stil handeln und die dabei attraktive Gewinne einstreichen wollen. Nicht im Sortiment zu finden sind sehr risikoreiche One Touch-Optionen, die bis zu 500 Prozent Rendite bringen können. Der Handel über IQ Option ist auch am Wochenende möglich. Damit unterscheidet sich der Broker von vielen anderen Anbietern. Somit ist IQ Option auch interessant für Anleger, die eher nebenberuflich traden möchten und die sich nur am Wochenende aktiv am Handel beteiligen.

Eine nutzerfreundliche Plattform mit vielen Funktionen

Die Handelsplattform macht im Test einen übersichtlichen Eindruck. Sie kann individuell angepasst werden. Die webbasierte Oberfläche muss nicht als Download auf dem heimischen PC heruntergeladen werden. Dadurch ist der Handel letztlich an jedem Computer möglich, der Anleger ist also nicht darauf angewiesen, zu Hause an seinem eigenen Rechner zu arbeiten. Vielmehr kann er zeitlich und räumlich flexibel handeln, die webbasierte Oberfläche steht auf jedem PC zur Verfügung. Alternativ ist mobiles Trading über eine App für mobile Endgeräte möglich. Die App ist für iOS und Android optimiert und steht als Download zur Verfügung. Die Handelsplattformen bieten nicht nur die Möglichkeit des Tradings. Es werden auch Charts angeboten, die der Händler studieren kann. So ist es möglich, die eigene Handelsstrategie zu optimieren und an die Gegebenheiten des Marktes anzupassen. Ergänzt werden die Charts durch weitere Auswertungen, durch die man die Rendite maximieren möchte. Allerdings setzen diese Analysen natürlich eine gewisse fundierte Marktkenntnis voraus, denn nur dann kann der Trader die Ergebnisse korrekt verstehen und interpretieren und seine Strategie daran ausrichten. Für jeden Trader ist eine Organisations- und Handelshistorie veröffentlicht. So kann ein Händler auch andere Akteure beobachten und ihre Erfahrung und ihre Transaktionen beurteilen.

Schnelle Ein- und Auszahlungen für zügiges Trading

Die Kontoeröffnung ist bei IQ Option mit wenigen Eingaben erledigt. Sie erfolgt über die Internetpräsenz des Brokers. Dort ist ein Formular hinterlegt, das online an den Broker übermittelt wird. Danach erhält der Trader seine Zugangsdaten. Damit eröffnet er sein Kundenkonto. Die Anmeldung ist beendet nach der Identitätsfeststellung, dazu ist ein Reisepass vorzulegen.
Der Handel kann beginnen, sobald die Mindesteinzahlung durchgeführt ist. Diese liegt bei nur zehn Euro, damit kann man ein Standardkonto eröffnen. Damit ist das Tradingvolumen zwar recht begrenzt. Trotzdem kann man damit erst einmal alle Funktionen des Demokontos testen, bevor große Geldbeträge bewegt werden. Die Mindesthandelssumme beträgt lediglich ein Euro. Obwohl damit natürlich ebenfalls kein großes Volumen zu bewegen ist, hebt sich IQ Option durch diese Regelung positiv von anderen Brokern ab. Wer ein VIP-Konto eröffnen will, muss dazu eine Einzahlung von 1.000 Euro leisten.
Der Broker besticht durch die schnelle Abwicklung von Ein- und Auszahlungen. Das ist besonders interessant, wenn ein Trader dringend auf den Eingang seines erwirtschafteten Geldes wartete. Beim Standardkonto beträgt die Bearbeitungszeit der Auszahlung drei Arbeitstage. Bei einem VIP-Konto ist eine Bearbeitungszeit von nur einem Arbeitstag vorgesehen. Der Broker veröffentlicht keine durchgängigen Angaben, welche zusätzlichen Dokumente bei einer Auszahlung als Legitimation vorzulegen sind. Die Einzahlungen und Auszahlungen können per Kreditkarte in den Währungen Euro, Britische Pfund oder US-Dollar vorgenommen werden. Eine Einzahlung ist nicht kostenpflichtig. Für eine Auszahlung auf ein Bankkonto fallen Gebühren in Höhe von 50 Euro an. Diese entfallen, wenn die Kreditkarte benutzt wird. Offenbar möchte der zypriotische Broker mit dieser Politik die Zahlung auf Kreditkarten beschränken.
Ab einer Einzahlung von 100 Euro wird ein zusätzlicher Bonus gewährt. Dieser beträgt maximal 5.000 Euro pro Einzahlung und ist nach der Höhe der Einzahlungssumme gestaffelt. Als Bonussystem erscheint insgesamt nicht strukturiert und garantiert. Offenbar handelt es sich um immer wieder neu aufgelegte Promotions, die von Zeit zu Zeit geschaltet werden.
Steuern muss der Anleger nach einer Auszahlung immer selbst abführen, der Broker behält keinerlei Abgaben ein. Vor allem durch den Firmensitz im Ausland ist das nicht möglich, deshalb müssen sich Investoren selbst um die Versteuerung ihrer erzielten Gewinne kümmern.

So funktioniert das Demokonto

Das Demokonto ist kostenfrei nutzbar, es kann mit allen Funktionen jederzeit getestet werden. Das ist besonders praktisch, wenn der Trader erst einmal die Handelsplattform kennenlernen will. Auch wenn er das Trading Schritt für Schritt lernen will oder wenn er sich als erfahrener Trader neue Strategien vergegenwärtigen und entwickeln will, ist das Demokonto gut geeignet. Sehr hilfreich ist das Demokonto, wenn es darum geht, das Verlustrisiko zu minimieren und die Rendite zu optimieren. Durch den breiten Umfang an Funktionen kann der angehende Trader alle Möglichkeiten testen, die die Plattform zur Verfügung stellt. Schon in der Testversion werden 13 verschiedene Assets für den Handel angeboten. Durch ein Einführungsseminar möchte man Anfängern die ersten Schritte im Handel erleichtern. Das Demokonto wird insgesamt als sehr übersichtlich beschrieben. Bei Bedarf kann der Kundenservice kontaktiert werden, er beantwortet Fragen zum Demokonto geduldig und kompetent, bis alle Funktionen verstanden sind. Gerade durch das vielfältig nutzbare kostenfreie Demokonto unterscheidet sich IQ Option von vielen anderen Anbietern am Markt. Ergänzt wird der Demoaccount um Videos und Webinare, die der Einführung in die spannende Welt des Tradings dienen. So können auch Anfänger den Handel mit binären Optionen schnell erlernen. Allerdings werden die Lehrmaterialien derzeit nur in englischer Sprache angeboten.

Support und Service für jeden Kunden

Der Broker ist telefonisch, per E-Mail und im Chat zu erreichen. Eine Postanschrift und ein Fax stehen zur Verfügung. Auf Wunsch kann ein Rückrufservice angefordert werden. Das ist besonders in Spitzenzeiten interessant, wenn beim ersten Anruf mit einer langen Wartezeit zu rechnen ist. Die Mitarbeiter der Servicehotline rufen dann zurück, wenn die Nachfrage etwas nachgelassen hat und beantworten alle Fragen zum Demokonto und zum Liveaccount sehr kompetent und ausführlich.

Staatliche Regulierung für mehr Sicherheit

Im Test wird IQ Option als ein Broker beschrieben, der seinen Händlern das Traden so einfach und sicher wie möglich machen will. Insbesondere stellt man darauf ab, dass sich der Privatanleger wohlfühlt und keine Angst haben muss, sein investiertes Geld zu verlieren. IQ Option ist zwar in Cypern ansässig, doch der Sicherheit tut das keinen Abbruch. Der Broker unterwirft sich der lokalen Aufsichtsbehörde CySec. Sie zeichnet für die Lizensierung und die Überwachung von ortsansässigen Brokern verantwortlich. Es gilt das europäische Recht, das auch gelten würde, wenn der Broker seinen Hauptsitz in Deutschland hätte. So zerstreut das Management des Brokers auch die Bedenken von Anlegern, die Vorbehalte gegen den Stammsitz in Zypern haben. Die staatliche Regulierung und die Überwachung sind ähnlich streng wie bei einem deutschen Broker. Hier muss der Anleger also keinerlei Abstriche machen. Das angelegte Geld wird bei einer europäischen Bank gehalten, diese unterliegt wiederum europäischem Recht. Die Kundengelder werden separat von den finanziellen Mitteln des Brokers gehalten. Das heißt, dass die investierten Finanzmittel nicht gefährdet oder sogar von einer Pfändung betroffen wären, wenn der Broker einmal in eine wirtschaftliche Schieflage gerät.

Ein wenig Kritik am Rande

Einer der wichtigsten Kritikpunkte bei IQ Option ist sicher die Bereitstellung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich in englischer Sprache. Bei anderen ausländischen Brokern sind die Vertragsbedingungen in Deutsch verfügbar, das heißt, hier gibt es leider einige Abstriche in der Bewertung. Es wäre sinnvoll, wenn an dieser Stelle bald nachgebessert werden könnte, denn auch bei einer fundierten Marktkenntnis kann es schwierig werden, die spezifische Materie in englischer Sprache genau zu verstehen. Das allerdings ist der einzige nennenswerte Kritikpunkt, der zu Lasten von IQ Option geht. Der Broker ist erst seit 2013 auf dem Markt und bietet für diese kurze Zeit ein überraschend breites Spektrum an Leistungen und einen guten Service.

Ein Broker für Anfänger und Profis

Trotz der noch jungen Firmenhistorie merkt man am Produktspektrum, dass der Broker für die breite Menge an Anfängern an fortgeschrittenen Händler konzipiert wurde, die schnell und effektiv in vielen Assetklassen handeln wollen. Die Vertragsbedingungen wirken äußerst transparent, der Kundenservice fällt positiv auf. IQ Option präsentiert sich als ein Broker, der zwar seinen Sitz im Ausland hat, der aber von der nationalen Regulierungsbehörde überwacht wird und der deshalb ein Maximum an Sicherheit für den Onlinehandel mit binären Optionen bietet. Der Broker eignet sich somit für Anfänger und für erfahrene Trader gut für eine langfristige Zusammenarbeit.